Hauptmenü

Startoptionen für ein Spiel festlegen

Wie kann ich Startoptionen für ein Spiel festlegen?

Die Startoptionen dienen dazu, spielspezifische Einstellungen vor dem Start zu verändern. Mithilfe der Startoptionen können Sie interne Einstellungen des Spiels überschreiben. Dies ist eine effektive Methode, um etwa inkompatible Grafikeinstellungen rückgängig zu machen und die Fehlersuche bei einer Vielzahl von Problemen zu ermöglichen.

Dieser Artikel beschreibt das Setzen von Startoptionen über die Bibliothek von Steam. Startoptionen können darüber hinaus über eine Verknüpfung gesetzt werden, wie im Artikel Startoptionen für Steam festlegen beschrieben wird.

 

Startoptionen festlegen

  1. Rechtsklicken Sie auf das Spiel in der Bibliothek von Steam und wählen Sie den Punkt Eigenschaften aus.
  2. Klicken Sie unter dem Reiter Allgemein auf die Schaltfläche Startoptionen festlegen....
  3. Geben Sie die gewünschten Startoptionen ein (trennen Sie mehrere Anweisungen mit einem Leerzeichen) und klicken Sie auf OK.
  4. Schließen Sie das Eigenschaften-Fenster und starten Sie das Spiel.

 

Häufige Startoptionen

Diese Startoptionen gelten nur für Goldsrc- und Source-Spiele. Sie haben bei den meisten anderen Spielen keinen Effekt.

Diese Liste von Valve-Titeln zeigt alle Spiele, die die Startoptionen unterstützen.

Viele Konsolenbefehle können auch als Startoptionen fungieren, indem Sie ein "+" vor die Anweisung setzen, jedoch nicht alle. Die häufigsten Startoptionen sind unten aufgelistet.

  • -autoconfig – Setzt die Video- und Performance-Einstellungen auf den für die aktuelle Hardware festgestellten Standard zurück. Einträge in .cfg-Dateien werden ignoriert.
  • -dev – Aktiviert den Entwicklermodus. Deaktiviert außerdem das automatische Laden von Hintergrund-Maps und entfernt das Dialogfenster beim Beenden.
  • -condebug – Speichert die Ausgabe der Konsole in der console.log-Textdatei.
  • -console – Startet das Spiel mit aktivierter Entwicklerkonsole.
  • -toconsole – Startet die Engine direkt in der Konsole, sofern keine Map mit +map festgelegt wurde.
  • -dxlevel <level> – Erzwingt eine spezielle DirectX-Version, wenn das Spiel gestartet wird. Dies ist nützlich, wenn Sie über eine ältere Grafikkarte verfügen, die mit einer früheren DirectX-Version eine signifikant höhere Leistung erzielt. Unterhalb sind die am häufigsten verwendeten Modi aufgelistet:
     
    • -dxlevel 80
    • -dxlevel 81
    • -dxlevel 90
    • -dxlevel 95
    • -dxlevel 98

      Warnung:

      Unsere Spiele unterstützen DirectX 7 nicht mehr als Startoption. Dieser Modus kann Abstürze verursachen. Wenn Sie bisher -dxlevel 70 verwendet haben, sollten Sie es aus den Startoptionen entfernen.

  • -fullscreen – Erzwingt Vollbildmodus.
  • -windowed or -sw – Erzwingt Fenstermodus.
  • -16bpp or -32bpp – Erzwingt den gewählten Farbmodus (Bittiefe). nur GoldSource
  • -w <width> – Erzwingt die Auflösung <Breite>.
  • -h <height> – Erzwingt die Auflösung <Höhe>. Diese Startoption muss nicht gesetzt werden, wenn -w gesetzt ist. Durch den Breite-Wert wird die Höhe automatisch ermittelt.
  • -refresh <rate> – Erzwingt eine bestimmte Bildwiederholrate.
  • -heapsize <kilobytes> – Legt die Heap-Größe fest (in Kilobytes), welche dem Spiel zur Verfügung steht.
  • -nocrashdialog – Unterdrückt einige Fehlermeldungen Speicher konnte nicht gelesen werden.
  • -novid or -novideo – Verhindert das Abspielen des Valve-Intros beim Spielstart.
  • -lv – Aktiviert den niedrigen Gewaltgrad in Left 4 Dead.
  • -sillygibs – Aktiviert den niedrigen Gewaltgrad in Team Fortress 2.

Startoptionen zur Veränderung von Detailstufen und Darstellungsoptionen

  • +r_rootlod # – Stellt die Modelldetails ein, wobei anstelle von # 0 für Hoch, 1 für Mittel und 2 für Niedrig gesetzt wird.
  • +mat_picmip # – Stellt die Texturdetails ein, wobei anstelle von # 0 für Hoch, 1 für Mittel und 2 für Niedrig gesetzt wird.
  • +mat_reducefillrate # – Stellt die Shader-Details ein, wobei anstelle von # 0 für Hoch und 1 für Niedrig gesetzt wird.
  • +r_waterforceexpensive # – Stellt die Wasserdetails ein, wobei anstelle von # 0 für Niedrig und 1 für Hoch gesetzt wird.
  • +r_waterforcereflectentities # – Stellt die Wasserreflexionen ein, wobei anstelle von # 0 für Niedrig und 1 für Hoch gesetzt wird.
  • +r_shadowrendertotexture # – Stellt die Schattendetails ein, wobei anstelle von # 0 für Niedrig und 1 für Hoch gesetzt wird.
  • +mat_colorcorrection # – Stellt die Farbkorrektur ein, wobei anstelle von # 0 für deaktiviert und 1 für aktiviert gesetzt wird.
  • Filtermodi:
    • +mat_trilinear 0 – Bilinear (beste Leistung)
    • +mat_trilinear 1 – Trilinear (höhere Qualität)
    • +mat_forceaniso # – Trilinear (wobei anstelle von # 2, 4, 8 oder 16 gesetzt wird; höhere Filterstufen erfordern höhere Systemleistung)
  • +mat_hdr_level # – Stellt die Beleuchtungseffekte auf High Dynamic Range ein, wobei anstelle von # 0 für "Keine" (beste Leistung) und 2 für "Alle" gesetzt wird.

Startoptionen für RAGE

  • +r_swapInterval # – Erzwingt den V-Sync-Modus, wobei anstelle von # 0 für Aus und 1 für An gesetzt wird.
  • +vt_maxPPF # – Verändert die GPU-Transkodierung, um die Texture-Streaming-Performance zu verbessern, wobei anstelle von # 8 für Prozessoren mit 2 oder 4 Kernen und 16 für Prozessoren mit 6 oder mehr Kernen gesetzt wird.
  • +vt_pageImageSizeUnique 8192 – Erhöht die Größe des für Texturdaten freigegebenen Platzes im Videospeicher.
  • +vt_pageImageSizeUniqueDiffuseOnly 8192 – Erhöht die Größe des für Texturdaten freigegebenen Platzes im Videospeicher.
  • +vt_pageImageSizeUniqueDiffuseOnly2 8192 – Erhöht die Größe des für Texturdaten freigegebenen Platzes im Videospeicher.

 

 

Problem mit Steam?

Support kontaktieren
Verwandte Artikel
Startoptionen für ein Spiel festlegen Anzeigeeinstellungen zurücksetzen und einen Anzeigemodus erzwingen
Startoptionen für ein Spiel festlegen Console